Bildungsauftrag

Das Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) gibt Kindertageseinrichtungen einen klaren Bildungsauftrag. Dem kommen wir nicht nur durch die Umsetzung der Bildungsleitlinien des Landes Schleswig-Holstein nach, sondern beteiligten uns aktiv an der Ausgestaltung der Handreichungen zu den Leitlinien, in denen Erzieherinnen und Erzieher praktische Anregungen für den Alltag bekommen. Außerdem vertreten wir diesen Bereich auf politischer Ebene und setzen uns für gute Qualität und Rahmenbedingungen für die Kitas ein.

Kinder sind von Grund auf neugierig, wollen Dinge erkunden, Erfahrungen sammeln wie kostbäre Schätze. Kinder bilden sich von Geburt an selbst. Sie lernen, indem sie sich aktiv mit dem auseinader setzen, was sie umgibt: alte und junge Menschen, Steine und Häuser, Pflanzen und Schnecken, Zeichen und Zahlen,... Dazu müssen sie forschen und fragen dürfen, den Kinder wollen die Welt entdecken und sie neu erfinden.

Sie wollen nicht von den Erwachsenen hören, warum etwas so ist wie es ist oder wie etwas funktioniert - das wollen sie viel lieber selbst herausfinden. Dazu brauchen Sie in ihrem Umfeld verantwortungsvolle Menschen, die sie begleiten und unterstützen und ihnen etwas zutrauen. Menschen, die gemeinsam mit ihnen herausfinden, was sie selbst können und wobei sie Hilfe und Anregung benötigen. Kinder wollen eigene Antworten finden.

In unseren Kitas geben wir Kindern den Raum und die Zeit dafür. Wir begleiten sie ein Stück in dem spannenden Prozess, sich die Welt zu erschließen und bieten ihnen die Bedingungen, die sie dafür brauchen. Wir greifen ihre eigenen Bildungsthemen auf, bieten ihnen Neues an und fördern sie so, dass sie in der Lage sind, ihren Alltag und das, was noch vor ihnen liegt, selbstbewußt zu meistern.

Über den Link zum Ministerium können Sie die aktuellen Dokumente zu den Leitlinien zum Bildungauftrag für Kindertagestätten in Schleswig-Holstein abrufen.